Sammelkarten

Hinweise

 Die letzte Karte ist nur etwas für wahre Kenner. Um in diese elitäre Gemeinschaft aufgenommen zu werden, ist als Beweis deiner Hingabe ein Haiku oder ein Sonett zur „großen Bedeutung von Elchen in der Physik“ gefordert. Alle literarischen Ergüsse können entweder per E-Mail an physikerball@gmx.de geschickt, bei Facebook gepostet oder persönlich vorgetragen werden (Mo, 14-17 Uhr, FSR-Büro).

Nach eingehender Begutachtung und Rücksprache mit unserem Spezialisten Björn informieren wir dich über deine Aufnahme und überreichen dir im Erfolgsfall feierlich den „Elch in Black“.


Einer samischen Legende nach wird der Große Elch von Hunden und Jägern über den Himmel gehetzt. Auf der Suche nach einem sicheren Ort ist der Elchus Major zu einem Hort des himmlischen Wissens geflüchtet, um seiner Heimat zwischen Chandrasekhar und Hawking möglichst nah zu sein.


Lange ist es nicht mehr bis zum 26. April, höchste Zeit, die letzten Elchkarten zu sammeln. Wer also dem sehr scheuen Elch/2π noch nicht begegnet ist, dem hilft vielleicht dieser Hinweis:
50.934371 ± 0.00001, 11.581767 ± 0.00001


 
Wo ist unser Elch geblieben?
Diese Frage beschäftigt uns noch immer. Damit Tycho sich endlich wieder auf unsere eigentliche Aufgabe konzentrieren kann, bitten wir alle, uns bei der Suche zu helfen. Dazu geben wir euch alle möglichen Hinweise: Phantombild sowie letzter bekannter Aufenthaltsort sind auf den legendären Elch-Sammelkarten zu finden.

ohne_randschwarz quer
cern issin_black

 

Diese Karten werden von uns und besonders von Tycho an möglichst vielen Orten zurückgelassen. Ihr könnt sie mitnehmen und sammeln. Wer alle Hinweise zusammen getragen hat und so zum Auffinden des Elches beträgt, kann sich am 26. April 2016 sogar eine Belohnung von einem glücklichen Tycho abholen…

Schreibe einen Kommentar